Was leistet eine Multifokallinse bei Grauem Star?

Komfortabel und effektiv: Die Multifokallinse im Einsatz bei Grauem Star

Grauer Star ist eine Trübung der Augenlinse, durch die das Sehvermögen fortschreitend beeinträchtigt wird. In den meisten Fällen tritt die Katarakt (Grauer Star) altersbedingt in einem schleichenden Prozess im fortgeschrittenen Alter auf. Die Umgebung wird unscharf, verschleiert und matt wahrgenommen. Farben sowie Kontraste verblassen und die Blendungsempfindlichkeit nimmt zu. Die Katarakt kann nur durch eine Operation am Grauen Star behoben werden. Dabei werden die von der Alterskatarakt befallenen natürlichen Augenlinsen durch künstliche Intraokularlinsen (IOL) ersetzt. Eine innovative Intraokularlinse stellt dabei die Multifokallinse dar, die als Premium IOL mit vielfachen, zusätzlichen und speziellen Funktionen weit mehr leistet als eine Standard Kunstlinse.

Grauer Star: Welche Wesensmerkmale hat eine Multifokallinse?

Die Multifokallinse besitzt mehrere Brennpunkte (multifokal), auf die das einfallende Licht verteilt wird. Diese Premium IOL verfügt über zwei bis drei Hauptbrennpunkte für die Fernsicht und die Sicht in der Nähe. Im Prinzip besteht die Multifokallinse durch die verschiedenen Brennpunkte aus mehreren Einzellinsen mit mehreren Zonen. Damit ist gutes Sehen in der Ferne und der Nähe möglich. Bei Trifolkallinsen (mit drei Brennpunkten) auch im Bereich dazwischen. Die Multifokallinse kann darüber hinaus mit einer torischen Funktion zum Ausgleich einer Hornhautverkrümmung (Astigmatismus), mit einer asphärischen Funktion für ein besseres Kontrastsehen und klareres Sehen bei schlechten Lichtverhältnissen wie in der Dämmerung sowie einer Filterfunktion als erweiterter Netzhautschutz zur Absorbierung schädlicher Wellenlängen und dem Schutz vor UV-Strahlen ausgestattet werden.

Was bewirkt eine Multifokallinse bei Grauem Star?

Die Multifokallinse wirkt ähnlich wie eine Gleitsichtbrille. Durch den Einsatz dieser Premium IOL bei einer Augen Operation können Betroffene im Gegensatz zu einer Standard Kunstlinse sowohl in die Ferne als auch in die Nähe wieder klar und scharf sehen. Ein paar Wochen nach der Operation am Grauen Star haben sich die Augen sowie das Gehirn auf die Multifokallinse eingestellt und das Sehvermögen weist eine klare Sehschärfe in alle Entfernungen und Bereiche der Umgebung auf. Je nach Inanspruchnahme der Zusatzfunktionen sorgen Multifokallinsen für das deutliche Erkennen von Kontrasten, Farben und Konturen sowie einen hohen Sehkomfort in der Dämmerung und der Nacht. Diese Premium Augenlinsen beheben die Kurzsichtigkeit und die Weitsichtigkeit. Mit den künstlichen multifokalen Augenlinsen kann in der Regel auf eine Brille verzichtet und so die Lebensqualität erhöht werden. Vor allem für Menschen, die unter Altersweitsichtigkeit oder Astigmatismus leiden, ist eine Linse mit Zusatznutzen eine gute Alternative. Sind die gesundheitlichen Voraussetzungen für multifokale Intraokularlinsen (IOL) gegeben, sorgen diese bei Menschen mit Grauem Star nach der Augen Operation für ein entspanntes klares Sehen in nah und fern.